forum experimentelle architektur

doppeleinladung

Posted in Uncategorized by ostvest on März 23, 2010

1. führung und aufführung: dollfuß** in noten.
am donnerstag, den 25. märz, um 17 uhr, führen die kuratorinnen irene suchy*** und evelyne polt-heinzl**** durch ihre ausstellung „staatsoperetten. kunstverstörungen“, die an einen der größten klassischen österreichischen skandale erinnert: an die orf-aufführung der dollfuß-operette von otto m. zykan***** und franz novotny****** 1977.  nikolaus habjan******* wird die affäre staatsoperette als puppentheater aufführen********. das alles ********* im literaturhaus, zieglergasse 26a, 1070 wien.

2. eröffnung und erörterung: holzbauen.
erste ad-hoc-doppelausstellung********** im feaorama*********** „holz auf mährisch und steirisch“. ort: f.e.a, quartier21, museumsquartier, 1070 wien, eingang gegenüber restaurant milo bzw. neben modegeschäft combinat, im azw-hof. die erste ad-hoc-ausstellung ist dem tschechischen architekten kamil mrva************ und den österreichischen x-architekten gewidmet. georg frauenschuh************* interpretiert in seinem originalfresko das mit dem steirischen landesarchitekturpreis 2009 ausgezeichnete haus jug im frauental von x-architekten. die eröffnung findet am freitag, 26. märz, um 16.26 uhr, statt. wir spielen mährischen jazz und essen und trinken mährische leckerbissen. die eröffnung findet in form eines symposionistischen symposiums statt. es sprechen: **************:
georg reinberg, architekt, einführende worte und lob auf den baustoff holz
michael schluder, architekt, über hochäuser aus holz
rudi palla, schriftsteller, über bäume aus holz
samy teicher, psychoanalytiker, über sigmund freud und seine mährische herkunft
kamil mrva, architekt, über sein bauen in beskyden
rainer kasik/lorenz prommegger, x architekten, über das haus jug
otto brusatti, musiktheoretiker, über leos janacek und seine mährischen wurzeln
rainald franz, kunsthistoriker, über mährische holz-bauten von josef hoffmann
elsbeth wallnöfer, volkskundlerin, über das volk, das  holz und den holzweg
bohuslav kunat, autodesigner, über hans ledvinka, den genialen porsche- und tatra-designer
n.n., musikinstrumentenbauer, über töne aus holz
imro vasko, architekt oder architekturtheoretiker, holz als gusseisen. über dusan jurkovic und den slowakisch-tschechischen jugendstil aus dem folklore
etc ***************
3. p.s., wir ****************

+++++++
*) auch wir symposionisten schreiben konsequent klein in der adolf-loos-  und walter-gropius-tradition. auf dem briefpapier des bauhauses war das kleinschreiben folgendermaßen begründet: „wie schrieben alles klein. denn wir ersparen damit zeit. außerdem: warum zwei alphabete, wenn eins dasselbe erreicht? warum groß schreiben, wenn man nicht groß sprechen kann?“
**) dauerjammerlieblingsheiliger der schwarzen politiker
***) musikwissenschafterin, die vortrefflichste unter den österreichischen
****) literaturwissenschafterin, die vortrefflichste unter den österreichischen
*****) österr. komponist, 1935-2006
******) österr. regisseur, lange mit orf-berufsverbot belegt, kommt zur f.e.a- führung vorbei. falls er zeit hat.
*******) österr. großpuppenspieler und kabarettist, ganz vortrefflich
********) in verkürzter version
*********) für uns… und das umsonst!
**********) die kleinstausstellungen finden statt und dauern an wie es halt kommt.
***********) besonders sehenswert ist der fußboden. original fischer von erlach. strengster denkmalschutz. betreten nur in geputzten schuhen!
in den neuangemieteten barocken gemächern im museumsquartier wird demnächst der erste akt „menschen in revolten“ der großausstellung „kunst und befreiung “ stattfinden. davor und dazwischen werden hier kleine, improvisierte ad-hoc-ausstellungen gemacht, die von den bewährten ad-hoc-symposien begleitet werden.
*************) das architektenbüro mrva befindet sich in der kleinen industriestadt koprivnice, wo sich die tatra-werke befinden. unweit liegen die städchen pribor, wo sigmund freud geboren wurden, und hukvaldy, wo leos janacek gestorben ist. ob diese nachbarschaft auf die architektur von mrva einfluss haben, wird sich am freitag herausstellen
***************) österr. maler und graphiker. interpretiert in seinem originalfresko das haus von x-architekten
****************) wie immer, für das programm wird keine haftung übernommen. manche vortragende wissen – wie immer – noch nicht von der ehre, einen symposionistischen vortrag halten zu dürfen, und das sogar ohne honorar. es kommt, wer kommt. es kommen immer genug. das kann man garantieren. das symposionistische symposium findet agoramäßig unter freiem himmel statt, das f.e.a kann daher auch keine wettergarantie übernehmen
*****************) und viele andere hervorragende vortragende
******************) treffen einander  bereits am donnerstag, gleich nach dem dollfuss-lehrgang, den 25.3., um 19 uhr, bei bene, renngasse 6.beim vortrag sprechen über architektur von gabu heindl.  gabu ist super. übrigens: imbiss und umtrunk bei bene pflegen fast so gut zu sein wie unsere symposionistischen imbisse und umtrünke.
1) das fussnotieren mit sternen erfolgt aus ästhetischen gründen, ist aber mühsam und unübersichtlich, so dass es oft zu fehlerhaften zuordnungen  der fussnoten kommt. f.e.a möchte sich dafür entschuldigen, wir bemühen uns, die fehlerhäufigkeit zu reduzieren und bedanken uns für verständnis.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: